Natürlich trägt die Familie Förster auch ihren Anteil zum Klimaschutz bei. Sie erbauten 2013 in Ihrem Wohnhaus einen Dachs Stirling SE. Der Dachs hat eine maximale Heizleistung von 20 kW.